MORE LANGUAGES !!

Menschen kommen nicht zur Christenemeinde 'De Deur' (Die Tür), weil sie diese Kirche besser finden als andere Kirchen. Sie kommen, weil durch die Predigt ein persönlicher Kontakt mit Jesus Christus gelegt wird und weil 'De Deur' immer noch treu festhält an der Sichtweise und dem Auftrag das Evangelium zu verkündigen mittels Jüngerschaft, Evangelisation, Musik und Theater, und am Senden von Ehepaaren in das Missionsfeld.

Gerne erzählen wir unsere Geschichte…

Es begann alles in Amerika…

In 1970 übernahm Pastor Wayman Mitchell eine kleine Kirche in Prescott, Arizona (USA). Diese Kirche musste viele Probleme überstehen. Aber diese Probleme wurden bewältigt, die Kirche wuchs und man zählt heute über 1600 Kirchen weltweit.

Dieser Aufschwung begann während der Hippie-Bewegung; Rebellische Jugendliche, die gegen alles waren, was mit Materialismus und Autorität zu tun hatte. In den Zeitungen und Zeitschriften wurde über ein großes christliches Wiederaufleben berichtet.

Diese 'Jesus People' erzählten jedem, dass Jesus ihre Herzen verändert hatte und er sie befreite von Drogenabhängigkeit, Leere und Ziellosigkeit.

'Time Magazine' macht deutlich: " Jesus lebt ganz und gar in der radikalen Begeisterung von einer wachsenden Anzahl junger Amerikanern… Ihre Botschaft: die Bibel ist wahr, es geschehen Wunder…" (12. Juni 1971).

Durch dieses Wiederaufleben wurden die ersten Kirchen in Europa gegründet. Auch hier erkannten Menschen, dass dies mehr ist als eine jahrhundertealte (tote) Religion und Tradition. Menschen reagierten und reagieren auf die vielen Zeugnisse von anderen Menschen, die sich komplett veränderten, nachdem sie eine Entscheidung trafen, nicht für die Kirche, sondern für Jesus Christus.


Wie alles in die Niederlanden kam…

Gott öffnete eine Tür in den Niederlanden durch eine kleine Bibelgruppe in Steenwijk. Diese Gruppe bestand aus ungefähr 30 Personen, die einen Pastor haben wollten.

Einer der Jünger nahm die Leitung auf sich. Pastor Mitchell unterstützte ihn beim Bauen einer Kirche und ließ ihn regelmäßig nach Amerika kommen zur halbjährlichen Bibelkonferenz in Prescott. So wurde die Anschauungsweise von Christian Fellowship Ministries auch in das niederländische Fellowship gepflanzt. Irgendwann zog die Kirche um nach Zwolle und begann dort zu wachsen.

Schließlich war auch diese Kirche stark genug um Männer in andere Städte senden zu können. Zusätzlich nahm die Christengemeinde De Deur in den Niederlanden die Verantwortung auf sich, die halbjährige Europäische Bibelkonferenz zu organisieren.

Die CFM-Kirchen in den Niederlanden tragen den Namen "Evangelie Gemeente De Deur" (Christgemeinde Die Tür).

Im Moment besteht De Deur Nederland aus rund 50 Kirchen. Auch im Ausland hat das niederländische Fellowship 23 Kirchen, nämlich in: Südafrika, China, Peru, Suriname, Curacao, Portugal, Tschechien, Indien, Aruba und Ruanda.



Und so kam 'De Deur' nach Maastricht…

Im Jahr 1991 kamen Paul und Monique Rinsma aus der Kirche in Zwolle nach Maastricht, um die Sicht rund um das Evangelium in unsere Stadt zu bringen. Die katholische Kirche ist schon jahrhundertelang in Maastricht vertreten, aber es wurde deutlich, dass nur noch wenige wissen, wer Jesus ist und was er persönlich (!) für sie bedeuten kann.

Jesus kam mit der Botschaft Menschen zu befreien von Sünde, Beziehungen wieder herzustellen, unser Leben zu erneuern, Heilung von Krankheiten zu bringen und vor allem, uns zu einer persönlichen Beziehung mit Gott selbst zu helfen. Das ist das Evangelium.

Die ersten Gottesdienste begannen in der Hondstraat in einem Dachgeschosszimmer. Viele Umzüge haben seitdem stattgefunden.

Im Jahr 1998 wurde Eric Naus Pastor von unserer Gemeinde. Diese Gruppe von Gläubigen bestand vor allem aus Studenten, die inzwischen gewachsen waren zu einigen enthusiastischen Ehepaaren. Sie hatten eine Band 'Moses Creeble' (gegründet 1994), die Musik im Grunge Rock Stil spielte. Der Enthusiasmus ließ die Kirche weiter wachsen. Gott heilte Menschen von Krankheiten und andere von Kummer. Einige gute Ehen folgten. Wir sind dann umgezogen in die Emile Weslyschule am Brouwersweg.

Nach einigen Jahren übernahm Eric Naus die Kirche in Den Bosch. Pastor Frans Smits übernahm den Platz in Maastricht. Wir schreiben das Jahr 2002. Pastor Smits (der früher ein bekannter Rocker gewesen ist) gründete eine Band mit unseren Rockern: 'The Jesus Freaks'. Wir hatten viele Auftritte sowohl in den Niederlanden als auch im Ausland. Die Songs enthalten die kraftvolle Botschaft des Evangeliums und haben viele Menschen persönlich berührt, verschiedene Menschen kamen zur Bekehrung. Wir mussten in dieser Zeit zwei Mal umziehen, weil wir so schnell gewachsen sind.

Nach 7 Jahren konnte Pastor Smits seiner Berufung weiter folgen, indem er nach Asien ging. Pastor Herman Leusink hat die Kirche bedient mit die Kraft Gottes für 4 Jahren. Jetzt hast Fam. Leusink eine neuen Herausforderung angenommen um in die Mitte des Ländes ein neue Kirchen zu gründen. Während dessen ist Pastor Peter Gooijer in Maastricht angekommen, ein Mann mit Erfahrung und Vision.

Wir sind gespannt was Gott in Zukunft noch für uns hat. Wir sind davon überzeugt, dass wir in Zukunft durch unsere Kirche in Maastricht neue Kirchen gründen können z.B. in Belgien, Deutschland, Luxemburg, Frankreich und auf anderen Kontinenten.